FLÄCHENDESINFEKTION

Krankheitserreger werden nicht nur durch Hände, Instrumente oder Blut übertragen, sondern auch über unbelebte Flächen. Gerade Flächen, die sehr häufig mit den Händen berührt werden oder mit Schleimhäuten oder Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen, bergen ein erhöhtes Infektionsrisiko. Von diesen Flächen können Keime z. B. über die Hände oder über Staub weiter getragen werden. 

In hygienisch sensiblen Bereichen dient die Flächendesinfektion daher der Infektionsverhütung zum Schutz von Patienten, Bewohnern, Besuchern, Kunden oder Mitarbeitern. Vor allem in medizinischen Bereichen, Pflegeheimen, Kinderbetreuung, Behinderteneinrichtungen, im Lebensmittelbereich etc. sind bestimmte Flächen regelmässig zu desinfizieren und verhindern so eine Verschleppung von Keimen und Viren.